10.01.2022 - Corona-Testzentrum in Baar-Ebenhausen eröffnet!!!

Schnelltest in Baar-Ebenhausen an 7 Tagen pro Woche möglich

Seit dem 03.01.2022 ist am Friedhofparkplatz im Ortsteil Baar unser Corona- Schnelltestzentrum eröffnet! Der Betreiber des Testzentrums ist Herr Stefan Hilpert.

 

                Öffnungszeiten: werktags von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

                                              Samstag und Sonntag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

                Schnelltest:         ab Abnahme 15 Minuten Wartezeit, dann zertifiziertes Attest

                                               KEIN PCR Test möglich!

                Anmeldung:         nicht erforderlich, einfach vor Ort anmelden

                Verhalten:             nur mit FFP2 Maske und unter Einhaltung der Abstandsregeln ist eine Testung möglich

 

Bis April wird das Testzentrum in Baar-Ebenhausen auf dem Parkplatz zwischen Sportheim und Friedhof in jedem Fall geöffnet sein. "Wir gehen davon aus, dass ab kommender Woche, wenn die Weihnachtsurlaube abgeschlossen sind, die Frequenz hier deutlich zunimmt", erklärt Stefan Hilpert, der gemeinsam mit Marco Dreßl bereits einige Testzentren in der Region 10 betreibt, z.B. am Volksfestplatz in Pfaffenhofen. In Baar-Ebenhausen ist alles in zwei getrennten Containern untergebracht. Der Anmelde- und Ergebnisbereich sowie der abgesicherte Bereich, in dem unter geschützten Hygienebedingungen die Probenentnahme und Analyse durchgeführt wird. Man könne sich im Vorfeld über die Webseite www.corona-test-bayern.de bereits einen QR-Code generieren oder einfach mit seiner Krankenkassenkarte die Daten einlesen lassen. Nach erfolgter Probenentnahme dauere es noch etwa 20 Minuten, bis man das Ergebnis am Ende tatsächlich auf seinem Handy hat. "Selbstverständlich erhält man auf Wunsch aber auch einen Ausdruck vom Testergebnis", erklärt Dreßl.

Gespeichert würden die Test Ergebnisse selbstverständlich nicht, das muss bei solchen Dingen aufgrund Datenschutzvorgaben klar geregelt sein. Das Testpersonal wurde entsprechend geschult und wird an 7 Tagen pro Woche vor Ort an der Teststation sein. Montag bis Freitag ist dies von 9 bis 18 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 15 Uhr. "Uns als Gemeinde war es wichtig, dass wir wohnortnah diese Bürgertestmöglichkeit haben", erklärt Bürgermeister Ludwig Wayand, der das Vorhaben der beiden Zentrumsbetreiber unterstützte, die sich in der Region durch die schon bestehenden Testzentren aber bereits einen guten Namen gemacht haben. Gerade jüngere Berufstätige seien zuletzt verstärkt auf ihn zugekommen, dass es für sie - noch nicht volljährig und etwas unsicher bezüglich einer Impfung - schwierig sei, überhaupt in die Arbeit zu kommen ohne Testung. Und auch die Zahl derjenigen, die auch als Geimpfte in Regelmäßigen Abständen für ihren Arbeitgeber einen negativen Coronatest bräuchten nehme zu. Daher sei man sehr froh, dass man diese Lösung, die sich Ende November bereits abzeichnete, finden konnte. Die mehrwöchige Vorlaufzeit hätte zwei Ursachen: zum einen die Genehmigung durch das Landratsamt, die zahlreichen Feiertage sowie die Tatsache, dass z.B. passendes Containermaterial oder Handwerker für die Anschlussarbeiten gefunden werden müssen, so Dreßl.

Man habe in allen betriebenen Testzentren feste Personalgruppen, das funktioniere soweit gut. Man gehe auch in Baar-Ebenhausen von bestimmten Stoßzeiten, in denen höheres Testaufkommen bestehen werde, aus. Allerdings seien die Räumlichkeiten so konzipiert, dass man einen zügigen Durchlauf gewährleisten könne. In den kommenden Wochen wird das Firmentestzentrum der GSB hier mit integriert, so dass die Arbeitnehmer ihre Tests dort durchführen werden. Beim Bürgertest werde ein Nasenabstrich genommen und mit einer speziellen Flüssigkeit vermischt. (shm)

drucken nach oben