18.03.2021: Aussetzung der AstraZeneca-Impfungen

Vereinbarte Impftermine bleiben bestehen

Da die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff vorerst bundesweit ausgesetzt ist, wird auch am Impfzentrum Pfaffenhofen mit den Standorten Hettenshausen-Reisgang und Geisenfeld der Impfstoff derzeit nicht verimpft. Wie das Impfzentrum Pfaffenhofen mitteilt, können aber weiterhin alle vereinbarten Impftermine eingehalten werden. Das Impfzentrum kann dabei auf die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna ausweichen. Sollte der AstraZeneca-Impfstoff zwischenzeitlich von der Europäischen Arzneimittelbehörde wieder freigegeben werden, wird auch dieser wieder an den Impfzentren in Hettenshausen-Reisgang und Geisenfeld verimpft. Die Zuordnung eines Impfstoffs zu einer Person erfolgt dabei vom System. Eine Wahl des Impfstoffs ist daher nicht möglich.

„Wir bitten nochmals alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger, soweit noch nicht geschehen, sich über das Online-Registrierungssystem des Freistaats Bayern zu registrieren“, so Steffen Kill, Koordinator des Impfzentrums Pfaffenhofen. Registrieren kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger über 16 Jahre unter www.impfzentren.bayern. Das Onlinesystem besteht aus zwei Bausteinen – Registrierung und Terminvergabe. „Bei der Registrierung müssen alle Angaben, die für die Priorisierung notwendig sind, hinterlegt werden. Dazu zählen z. B. Alter, Vorerkrankungen oder Berufsgruppe“, so Steffen Kill.

Manche Bürgerinnen und Bürger haben keine E-Mail-Adresse oder können aus anderen Gründen die Registrierung am Computer auch mit der Hilfe von Personen aus ihrem Umfeld nicht selbst vornehmen. Diese Personen können sich telefonisch (Tel. 08441 4546-108) an das Impfzentrum wenden. Von dort aus werden diese dann auch telefonisch benachrichtigt, wenn für sie ein Impftermin zur Verfügung steht.

drucken nach oben