Mensch und Hund in unserer Gemeinde

Bitte um gegenseitige Rücksicht...

Was oft schwierig scheint, könnte in vielen Fällen sehr unkompliziert sein. Einzig und allein Rücksichtnahme und gegenseitiger Respekt könnten viele Situationen zwischen Mensch und Hund erleichtern.

 

In der Gemeinde Baar-Ebenhausen gibt es aktuell keinen Leinenzwang für Hunde. Wir denken, dass dies grundsätzlich auch vertretbar ist, weil in Einzelfällen entsprechende Einzelmaßnahmen ausgesprochen werden können und damit nicht alle Hunde bzw. Hundehalter über einen Kamm geschert werden.

 

Der nicht festgesetzte Leinenzwang entbindet Hundehalter aber nicht vor der Verantwortung, Rücksicht auf andere Mitbürger/innen zu nehmen. Allein die Tatsache, dass ein Hundehalter seinem nicht angeleinten Hund immer die volle Aufmerksamkeit schenkt, gibt manch „hundelosen“ Gegenüber schon ein sicheres Gefühl.

 

Gar nicht vorkommen sollte auf jeden Fall, dass Hunde „leinenlos und völlig ohne Aufsicht“ durch den Ort oder auch außerhalb der Ortschaft unterwegs sind. Selbst Menschen, die durchaus an Hunde gewöhnt sind, haben oft Respekt vor unbeaufsichtigt frei laufenden Hunden.

 

Bei den aktuell vorherrschenden heißen Temperaturen ergeben sich auch an den Badeweihern immer wieder Unstimmigkeiten, bei denen das Wort „Rücksicht“ eher klein geschrieben wird. Speziell am Baarer Weiher, wo ja bekannter Weise in der Badezeit für Hunde Leinenzwang gilt, wird dieser laut Aussagen mancher Badegäste nicht immer eingehalten.

 

Deshalb plädiert die Gemeinde in allen Lebensbereichen für ein rücksichtsvolles Miteinander zwischen Hundehaltern und „hundelosen“ Personen.

 

Frei nach dem Motto:

Rücksicht heißt das Lösungswort,

dann bleibt unsere Gemeinde ein lebens- und liebenswerter Ort.

drucken nach oben